Darmspiegelung

Seit fast 25 Jahren führt Dr.Lerner täglich in seiner internistisch-hausärztlichen Praxis die Darmspiegelung durch.

Bei einem geschätzten Neuauftreten von Darmkrebs von 73000 Erkrankungen in Deutschland kommt der  Vorsorge Darmspiegelung ab dem 55. Lebensjahr eine besondere Bedeutung zu.

Im Rahmen des praxiseigenen Qualitätsmanagements ist jeder Baustein von der Anmeldung bis zum Untersuchungsbericht leitliniengerecht festgelegt.  Bei jedem 4. bis 5. Vorsorgeteilnehmer werden Polypen festgestellt und sofort entfernt. Die Darmspiegelung ist letztendlich das entscheidende Verfahren um Krebsvorstufen zu entdecken und gleichzeitig zu behandeln. Die Untersuchung kann bei jedem Vorsorgeteilnehmer schmerzfrei durchgeführt werden. Durch neuere Substanzen mit kleinerer Trinkmenge können die Vorbehalte gegenüber der Darmreiningung  zunehmend vernachlässigt werden.

Früherkennung ist beim Darmkrebs alles !