Anti-Aging News März

Beim metabolischem Syndrom sollte auf jeden Fall schlechter Schlaf ausgeschlossen werden. Bei Ein- und Durchschlafstörungen erhöhen sich die Risiken für Diabetes, Übergewicht, koronare Herzerkrankung und Schlaganfall deutlich. Dem Signalhormon Melatonin kommt eine große Bedeutung zu, “unerlässlich für die Umstellung vom Tagesbetrieb auf den Nachtbetrieb der Organe”. Ein erörterndes Gespräch ist sinnvoll.

Melatonin kann individuel dosiert verordnet werden. www.melachron.info

Dr. Lerner, Zertifikat der Dt. Gesellschaft für Anti-Aging Medizin

Anti-Aging News Februar

Resveratrol, ein chem. Inhaltsstoff des Rotweins, hat einen Stellwert wie in der asiatischen Welt der Grüne Tee. Derzeit kann ein Glas Rotwein täglich empfohlen werden. Das Übergewicht wird zunehmend als Risikofaktor relativiert. Bei der Bewertung von Gefäßrisiken zieht das LDL immer klarer als entscheidendes Kriterium davon. HDL und Quotient verlieren an Bedeutung. Weiterlesen